Fahrtrainings Berchtesgadener Land

Pkw-Fahrtraining "Könner durch Er-fahrung (KdE)"

Pkw-Fahrtraining "Könner durch Er-fahrung (KdE)"

>Das Fahrtraining "Könner durch Er-fahrung" ist ein Fahrfertigkeitstraining für junge Fahranfänger im Alter von 18 bis 25 Jahren (Teilnahme von BF 17 mit Begleitperson ist möglich).
Die Teilnahme von erfahrenen Verkehrsteilnehmern ist ebenfalls möglich. 

Es beinhaltet einerseits einen theoretischen Teil zur Schärfung der Sinne für Gefahren im Straßenverkehr und Förderung der defensiven Fahrweise. Ferner werden auch wichtige Faktoren wie Reifenkunde, Sitzeinstellung, Lenkradhaltung usw. angesprochen.

Nach dem kurzen theoretischen Trainingsbeginn startet die Fahrpraxis mit einigen Geschicklichkeitsübungen im niedrigen Geschwindigkeitsbereich. Hier wird das Erlernte aus der vorangegangenen Theorieeinheit wie richtige Sitzposition und Blickführung oder präzises Lenken z.B. beim Slalomtraining oder in Einparkübungen in die Praxis umgesetzt. Diese Übungen schärfen das Bewußtsein für die Fahrzeugaussenmaße und fördern die gefühlvolle Fahrzeugbedienung. Die Beherrschung dieser Fertigkeiten stellen die Grundlagen zur Bewältigung aller weiteren Übungsformen dar.
In der sogenannten Not- bzw. Gefahrenbremsung auf griffiger und nasser Fahrbahn sowie auf der Gleitfläche erfahren die Teilnehmer, unabhängig von der Jahreszeit, das Verhalten von Fahrzeugen beim Bremsen unter der Simulation von regennasser bzw. winterlicher Fahrbahnverhältnisse. Für jeden Fahrzeuglenker stellt es das elementare Rüstzeug zur Bewältigung von Gefahrensituationen dar.
Die Kombination von optimaler Blickführung, Bremsen sowie Lenken wird von den Teilnehmern zur Bewältigung einer simulierten Gefahrensituation wie bei plötzlich auftauchenden Hindernissen zur erfolgreichen Bewältigung dieser Situation gefordert.
Fahrphysikalische Grenzen des Pkw werden dem Fahrtrainingsteilnehmer beim Übungsfahren im Kreis bewusst. Auswirkungen von Über- und Untersteuern sowie die Wirksamkeit von elektronischen Assistenzsystemen wie ESP bei erhöhten Geschwindigkeiten lernen die Teilnehmer mit ihren eigenen Fahrzeugen kennen. Ein wichtiger Faktor beim Kurvenfahren ist das Verständnis für die richtige Blickführung sowie das richtige Reagieren beim Über- oder Untersteuern oder Abbremsen eines Fahrzeuges.

Kursdauer: ca. 4 Stunden
Anmeldegebühr: 25 €

Wir empfehlen den Abschluss einer Tagesvollkaskoversicherung:
Vollkasko Pkw: 16 Euro mit 500 Euro Selbstbeteiligung und 35.000 Euro Höchstsumme

Bankverbindung:
Sparkasse Berchtesgadener Land
IBAN: DE35 7105 0000 0000 1106 84
(bitte um zeitnahe Überweisung der Anmeldegebühr zuzügl. der gewünschten Versicherungsgebühr vor dem Kurstermin)

Die Kreisverkehrswacht und die Landesverkehrswacht Bayern übernehmen durch Zuschüsse die restlichen anfallenden Kosten für die Teilnehmer. Bei Ausfall des Fahrtrainings wird der Betrag rückerstattet.